Know How

Qualitätssicherung

Entscheidend für eine ausgewogene, gesunde Nahrung für Hunde und Katzen sind die Qualität, Menge und Vielfalt aller lebenswichtigen Nährstoffe. 

Das ROYAL CANIN Forschungs- und Entwicklungszentrum legt zentral für alle Produktionsstätten die Qualitätskriterien für den Rohstoffeinkauf fest.

In jedem Land gehen wir bei der Auswahl unserer Rohstofflieferanten mit der gleichen Sorgfalt vor. Dem Prozess liegt ein weltweit einheitlicher und außergewöhnlich strenger Anforderungskatalog zugrunde. Kriterien sind unter anderem die Verdaulichkeit der Proteinquellen, die Qualität des Getreides und die Lebensmittelsicherheit. Nichts wird dem Zufall überlassen, und wir arbeiten konsequent an kontinuierlicher Weiterentwicklung.

Die ersten Kontrollen werden bereits bei den Produzenten der Rohstoffe durchgeführt. Zusätzlich wurde ein System etabliert, mit dem alle Rohstoffe, ob pflanzlich oder tierisch, bis zum Ursprung zurückverfolgt werden können. Wir führen unmittelbar bei Wareneingang, noch vor dem Entladen der LKW, Konformitätsprüfungen durch, und zwar systematisch, bei jeder einzelnen Lieferung. So stellen wir sicher, dass die eingesetzten Rohstoffe den Qualitätsstandards von ROYAL CANIN entsprechen. Erst wenn nach 45 Minuten die Laborergebnisse vorliegen, darf abgeladen werden.

Proben der angelieferten Rohstoffe sowie der Endprodukte werden außerdem im Zentrallabor für zwei Jahre archiviert. Darüber hinaus wird jeder Rohstoff immer nur in exklusiv für diesen Stoff bestimmten Containern transportiert. So werden Verunreinigungen vermieden.

Produktion

Alle Produktionsstandorte von ROYAL CANIN arbeiten auf Grundlage derselben Umweltschutzbestimmungen und verwenden einheitliche Systeme auf einer einheitlichen Know-how-Basis. 

Die sorgfältige Anwendung standardisierter industrieller Prozesse gewährleistet, dass die Nahrungen überall in genau der gleichen Top-Qualität produziert werden wie in jedem anderen Fertigungswerk von ROYAL CANIN weltweit.

Extrudieren, trocknen, umhüllen… für jeden einzelnen Produktionsschritt hat ROYAL CANIN eigene High-Tech-Verfahren entwickelt. Die hervorragende Ausbildung der Spezialisten an den Produktionsanlagen und das gemeinsame Know-how sichern unterschiedslos hohe Fertigungsqualität an allen Standorten.

Wenn die Rezeptur für eine Nahrung, basierend auf dem ernährungsphysiologischen Bedarf der Tiere, entwickelt ist, beginnt die Produktion. Alle Werke der Gruppe arbeiten nach dem Prinzip der Lean Production, das heißt: Ihre individuelle Ausstattung ist auf dem neuesten Stand. Die Herstellung erfolgt nach dem folgenden Ablauf:

Kontrolle der Rohmaterialien: Ausnahmslos alle angelieferten Rohmaterialien werden vor dem Abladen überprüft. Sollte die Qualität nicht mit den Vorgaben übereinstimmen, wird der LKW mit seiner Ladung zum Zulieferer zurückgeschickt.

Mischen: Ausgewählte Rohmaterialien werden gewogen, fein gemahlen und dann gemischt. Die Mahlphase ist von besonderer Bedeutung, da feines Mahlen die Verdaulichkeit erheblich verbessert.

Garen/Extrudieren: Bei diesem Vorgang wird die Mischung unter Zusatz von 10 % Wasser zu einer homogenen Masse geformt und dann bei 120° C unter Druck gegart. Dies schließt jegliches Risiko für bakterielle oder virale Verunreinigungen aus.

Kroketten: Die Mischung wird dann durch eine Lochscheibe mit unterschiedlich großen und geformten Öffnungen gepresst. Dadurch werden die Kroketten modelliert und in verschiedene Größen und Formen geteilt.

Trocknen: In einem Trockenturm wird den Kroketten unter sorgfältig regulierten Temperatur- und Feuchtigkeitsbedingungen Wasser entzogen.

Sieben/Sortieren: Bruchstücke und miteinander verklebte Kroketten, die nicht die erwünschte Größe haben, werden vor der weiteren Verarbeitung aussortiert.

Umhüllung: Abschließend werden natürliche Aromen auf die Kroketten aufgebracht, um die erwünschte Akzeptanz zu erreichen. In der Ummantelung sind auch die für den Stoffwechsel der Hunde und Katzen notwendigen Fette enthalten.

Verpackung: Die abgekühlten Kroketten werden in Gebinden von 60 g bis einschließlich 10 kg unter Schutzatmosphäre verpackt, um die hohe Akzeptanz zu erhalten und die Oxidation zu begrenzen. Unsere modernen Fertigungsstätten sind nach der Qualitätsnorm ISO 9002 zertifiziert; so kann die optimale Qualität der ROYAL CANIN-Produkte von der Produktion bis zur Anlieferung im Handel gewährleistet werden.

Die beste Verpackungstechnik kann aus einem schlechten kein gutes Produkt machen. Allerdings führt eine schlechte Verpackung unweigerlich zu Qualitätsverlusten bei einem guten Produkt. Deshalb hat ROYAL CANIN praktische und wirksam schützende Verpackungslösungen für alle Gebinde entwickelt.

Kontrollierte Atmosphäre – exklusive Technologie

Zur Bewahrung des Aromas und der Nährstoffeigenschaften werden ROYAL CANIN-Nahrungen in luftdicht versiegelten und lichtundurchlässigen Verpackungen unter Schutzgas verpackt. Dabei wird die sauerstoffhaltige Umgebungsluft vollständig durch Stickstoff ersetzt.

Praktische Verpackung von ROYAL CANIN

Alle ROYAL CANIN Gebinde lassen sich auch ohne Messer oder Schere leicht öffnen. Mit dem Easyopen-System von 400 g bis 4 kg wird ein leichtes und gerades Öffnen der Verpackungen ermöglicht. Die 1,5- und 4-kg-Gebinde haben außerdem einen praktischen „Zippverschluss“. So bleibt die Nahrung auch nach dem Öffnen dauerhaft frisch und aromatisch.

Umweltschutz

ROYAL CANIN hat umfangreiche Entwicklungsarbeit in die Optimierung der kleineren Gebinde investiert. So konnten wir den Kunststoffverbrauch um 400 Tonnen pro Jahr senken.

Vorbeugen und heilen durch richtige Nahrung: der Trend zu hochwertigem Futter

Vorbeugen durch die richtige Nahrung: Der Trend geht zu hochwertiger Tiernahrung. Hier finden Sie Informationen zur vorbeugenden Fütterung.

Parallel zu den Fortschritten und neuen Erkenntnissen der Ernährungswissenschaftler, Biologen, Lebensmittelchemiker und Veterinärmediziner steigen die Ansprüche an Futtermittel. Heute wird von einem modernen Nahrungsmittel für Hunde und Katzen erwartet, dass es durch seine Zusammensetzung der Gesundheit des Tieres dient.

Das bedeutet einerseits, dass richtig zusammengesetzte Nahrungsmittel Krankheiten vorbeugen. So können z.B. Knochen- Probleme, die bei Hunden großer Rassen häufig auftreten, durch ein besser abgestimmtes Verhältnis von Kalzium zu Fett vermieden werden. Die bei älteren Hunden verbreiteten Nierenprobleme können durch eine Verringerung des Phosphorgehalts präventiv positiv beeinflusst werden. Auch Verdauungsprobleme können durch die Dosierung von Faserstoffen sowie die Zugabe von FOS und hochwertigen Proteinen behandelt werden.


Mit dem heute verfügbaren Wissen über die Wirkung einzelner Inhaltsstoffe der Nahrung auf den Organismus von Hund und Katze sind moderne Tiernahrungsmittel auch als Teil des Heilungs- und Gesundungsprozesses einsetzbar. Tierärzte verordnen immer häufiger ausgewählte Diät-Nahrungsmittel. Bei mehreren Krankheitsbildern hat sich allein die Veränderung der Ernährung und der Einsatz von Diät-Produkten als die beste Therapie erwiesen. ROYAL CANIN stellt Tierärzten deshalb ein umfangreiches "Vetdiet-Programm" zur Verfügung.

Andere wissenschaftliche Tests führen wir in Zusammenarbeit mit Universitäten in aller Welt durch. Forschungsziele sind die kontinuierliche Optimierung des Nährwerts, der Verdaulichkeit und der Schmackhaftigkeit der Nahrung sowie die Steigerung der gesundheitsfördernden Wirkung der Nahrung.

Forschung mit Tieren: der sanfte Ansatz von ROYAL CANIN

In den ROYAL CANIN-Forschungszentren sind die Hunde und Katzen nicht Forschungsobjekte, sondern unsere Freunde und Partner. Alle Tiere haben Namen und individuelle Boxen und ihr Alltag besteht aus einer Mischung von Nahrungstests, Spielen und Auslauf. Anders als in einigen anderen Forschungseinrichtungen hält ROYAL CANIN seine Tiere bis zum Lebensende unter Bedingungen, die weitestgehend der Situation von Familientieren entsprechen. In unseren Seniorengruppen befinden sich zur Zeit auch Tiere im Alter von 15 bis 19 Jahren.