• Seite drucken
  • Seite versenden
  • Schriftgröße vergrößern
  • Schriftgröße verkleinern

Schädigung der Leber – welche Anzeichen gibt es?

Die Leber ist das größte Stoffwechselorgan des Körpers und als solches erfüllt sie viele lebensnotwendige Funktionen. Bei einer Fehlfunktion der Leber kann es sich um eine Primärerkrankung handeln, jedoch ist die Leber häufig sekundär von Störungen an anderen Stellen des Organismus betroffen. 

Lebensnotwendige Funktionen des größten Stoffwechselorgans des Körpers - der Leber

Verstoffwechselung der Proteine, Fette, Kohlenhydrate sowie von bestimmten Vitaminen und Mineralstoffen

  • Entgiftung und Ausscheidung von Schadstoffen
  • Blutgerinnung
  • Hormon-Regulation

Das Gewicht der Leber macht bei erwachsenen Tieren etwa 3 %, bei jungen Tieren ca. 5 % des Gesamtkörpergewichts aus. Kein Organ im Körper weist mehr biochemische Funktionen auf als die Leber. Die stark gelappte Leber von Hund und Katze liegt nahezu vollständig im rippengeschützten Teil der Bauchhöhle. Daher lässt sie sich nur bei einer starken Vergrößerung ertasten. Durch das Zwerchfell ist die Leber von den Lungen getrennt, auf der anderen Seite grenzen Magen, Dünndarm, die rechte Niere und die Bauchspeicheldrüse an.

Die Gallenblase liegt in der rechten Körperhälfte. Die Blutversorgung der Leber erfolgt zu 60-70 % über die Pfortader und zu 30-40 % über die Leberarterie. Sie hat eine ungeheure Reservekapazität, so dass Störungen der Leberfunktion erst nach erheblichem Verlust von Leberzellmasse manifest werden. Die Leber hat ebenfalls die Fähigkeit, sich nach Verlust von Leberzellen zu regenerieren.

Bei einer Fehlfunktion der Leber kann es sich um eine Primärerkrankung handeln, jedoch ist die Leber häufig sekundär von Störungen an anderen Stellen des Organismus betroffen, weil sie an vielen Stoffwechsel- und Entgiftungsprozessen beteiligt ist.

Klick zum Vergrößern