• Seite drucken
  • Seite versenden
  • Schriftgröße vergrößern
  • Schriftgröße verkleinern

Allergien

Unter allergischen Erkrankungen haben nicht nur Menschen zu leiden, auch unsere Haustiere sind betroffen. Man geht davon aus, dass bereits ungefähr 5 % unserer Heimtiere an einer solchen Überempfindlichkeitsreaktion ihres Körpers auf bestimmte körperfremde Substanzen leiden.

Allergien bei Hund und Katze

Allergien können sich sehr unterschiedlich äußern. Bei Hund und Katze stehen besonders Hautveränderungen mit starkem Juckreiz und Magen-Darmerkrankungen im Vordergrund. Den klassischen “Heuschnupfen” sowie Asthmaanfälle sehen wir bei unseren Heimtieren bisher jedoch eher selten.

Allergien sind ernst zu nehmende Erkrankungen, die die Lebensqualität Ihres Tieres beeinträchtigen. Eine frühe Therapie Ihres Heimtieres ist sehr wichtig, da diese Erkrankungen einschränkbar, aber nicht heilbar sind. Die Behandlung allergischer Hunde und Katzen erfordert viel Geduld vonseiten des Tieres, seines Halters und auch des behandelnden Tierarztes.

Die Wahl einer geeigneten diätetischen Therapie bzw. Therapiebegleitung und deren konsequente Umsetzung sind wichtige Voraussetzungen für den Heilungserfolg.

Wenn's juckt und kratzt - Tierische Allergiker