• Seite drucken
  • Seite versenden
  • Schriftgröße vergrößern
  • Schriftgröße verkleinern

Epileptischer Anfall

Symptome und Maßnahmen

Epileptische Anfälle sehen meist dramatischer aus, als sie sind: Die Tiere fallen aus heiterem Himmel um und beginnen zu zittern bzw. mit den Beinen zu „rudern“. Nach wenigen Minuten erlangen sie das Bewusstsein wieder und verhalten sich ganz normal.

Gefährlich wird es, wenn sich die Anfälle häufen oder länger andauern: Deshalb sollten Sie das Tier auf jeden Fall beim Tierarzt untersuchen lassen, auch wenn es sich wieder vollständig erholt hat. Einigen Anfallsleiden liegen Organerkrankungen zugrunde, andere gehen vom Gehirn selbst aus, können aber oft mit Medikamenten behandelt werden.

Tipp!

Fassen Sie das Tier während des Anfalls nicht an, sondern schaffen Sie Platz, so dass es sich nicht verletzen kann.